Piratenpartei

Piraten -Tricks gegen Handy-Überwachung

Piratenschutz durch Keskdosen und Alu-Hut

 (Köln)  Auch die Piraten in der deutschen Piratenpartei müssen mit einer verstärkten Überwachung durch die Geheimdienste rechnen, da ihr Verhältnis zum Grundgesetz, vorsichtig formuliert, zumindest zwiespältig ist. Um sich vor einer Überwachung und Ortung ihrer Handys und Smartphones zu schützen, weisen die Piraten deshalb auf der Website ihrer Piratenzeitung "Kompass" auf eine der Piratenpartei angemessene technische Lösung des Problems hin: Keksdosen! 

Usedomer Nationaldemokraten wollen Piraten wählen

Nationaldemokraten wollen bei Bundestagswahl Piraten wählen

(Heringsdorf) Bei einem inoffiziellen Treffen führender NPD-Mitglieder aus Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende machte sich in Anbetracht der bevorstehenden Bundestagswahl 2013 Angst vor den Piraten breit. Sie fürchten um ihre Hochburg Usedom und unterstellen der Piratenpartei Unlauterkeiten. In einzelnen Wahllokalen auf der Insel errang die NPD bei der letzten Landtagswahl mehr als 20 Prozent der Stimmen.

Piratenpartei: Staatsanwaft Bonn ermittelt

Ermittlungen gegen ÜR-Berater der Piratenpartei

 (Bonn m-w)     Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen Chris Linke, die Pressesprecherin der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus wegen Bestechung. Zugleich wird Günther B., dem PR-Berater mehrerer Spitzenkandidaten der Piratenpartei für die Bundestagswahl 2013, Untreue und Bestechlichkeit vorgeworfen.

Lob vom Gegner für die Piraten

Piratenpartei erhält Beifall von NPD

 (Usedom)  Unerwartetes Lob für die Piratenpartei Mecklenburg-Vorpommern.

In seiner Rede zur Kandidatur für die Bundestagswahl 2013 hatte sich der Direkt- und Landeslistenkandidat der Piratenpartei in Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Uwe Bastian, zur nationalen Einheit bekannt.

"Aus" für die Piratenpartei?

Piratenpartei vor dem Ende

 (Berlin)   Nach den letzten Umfrage-Ergebnissen des ZDF-Politbarometers ist die Piratenpartei auf zwei Prozent abgestürzt. Bestätigung findet dieses Ergebnis in einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Mafo für "Handelsblatt Online". Für die Mehrheit der Wähler wäre ein Ende der Piratenpartei kein großer Verlust. 

SPD verliert, Piratenpartei gewinnt Mitglieder

SPD verliert Mitglieder

 (Berlin)    Die SPD verliert täglich einen Teil ihrer Partei-Mitglieder. Im Dezember 2012 hatte die SPD nur noch 477.037 Mitglieder. die niedrigste Mitgliederzahl seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Seiten